+49 351 463 32454
monika.luedtke@tu-dresden.de

Workshop: „Open Access – mehr als eine Fördervorgabe?“ 

Open Access – mehr als eine Fördervorgabe?

Workshop im Rahmen der Qualifikationsangebote der Graduiertenakademie an der TU Dresden gemeinsam mit Alexander Lasch und Michael Wohlgemuth (SLUB).

Datum: Mittwoch, 30.05.2018; 13:00 – 16:20
Ort: SLUB, Zentralbibliothek, Zellescher Weg 18, Schulungsraum 0.47

Dem Thema Open Access wird über die Forschungsförderung eine große Bedeutung zugewiesen. Der Open-Access-Service der SLUB präsentiert sich im ersten Teil des Workshops und beantwortet Ihnen die praktischen Fragen rund um das Thema Open-Access-Publizieren (Finanzierung, Rechtssituation bei Zweitveröffentlichungen, Auswahl geeigneter Journale etc.).

Die freie Verfügbarkeit von Daten (open access, OA) ist ein Prinzip, das nicht nur aus juristischen oder ökonomischen Perspektiven diskutiert werden will, sondern vor allem verheißungsvolle Herausforderung und Zumutung für akademisches Arbeiten zugleich ist – der Schlüssel zu einem besseren Verständnis der Potentiale von OA ist, sich mit Idee, Prinzip, Umsetzung und Konsequenzen kollaborativen Arbeitens auseinanderzusetzen, für das OA eine wichtige Voraussetzung darstellt. Damit ist einer der thematischen Schwerpunkte des zweiten Teils des Workshops genannt; angrenzende und weiterführende Themenbereiche für Forschung und Lehre (Creative Commons [CC], Open Educational Resources [OER]) und methodische Chancen für die Hochschullehre (Bring Your Own Device [BYOD], Inverted Classroom Model [ICM] usw.) werden ebenfalls mit einbezogen. Für die Teilnahme am Workshop wird – das ist eine der letzten Schranken für OA – eigenes technisches Equipment (Laptop, Smartphone usw.) mit Netzwerkzugang vorausgesetzt.

Eine Anmeldung ist notwendig.

Präsentation (*.pdf)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.